Erste siegt in Friedrichsdorf

Geschrieben von:

Beim TuS Friedrichsdorf siegte die Erste am Sonntag hochverdient mit 3:1. Oliver Hett traf bereits früh zur 1:0-Führung (9. Min.), doch der TBV schaffte es im Anschluss nicht, trotz einiger bester Einschussmöglichkeiten und einer deutlichen spielerischen Überlegenheit, den Spielstand aufzustocken. Erst in der 45. Minute erzielte Saliou Abou das überfällige 2:0.

Auch in Hälfte Zwei, nachdem die Lemgoer eine kurze Drangphase des Gastgebers schadlos überstanden, konnte man fast nur die Chancenverwertung bemängeln. So dauerte es bis zur 78. Minute, bis die zahlreichen Lemgoer Anhänger das vorentscheidende und hochverdiente 3:0 durch Ali Celik bejubeln durften. Friedrichsdorf kam zwar noch zum 1:3-Ehrentreffer (84. Min.), für mehr langte es aber nicht.

TBV-U15 gewinnt das Nachholspiel gegen den VfL Theesen mit 4:2

Der Lemgoer Leon Büker eröffnete den Torreigen der Gastgeber mit dem 1:0 in der 17. Spielminute, nachdem er die scharfe Hereingabe von Liam Raskin mühelos im Tor der Bielefelder unterbringen konnte. Dann war es Liam Raskin, der 4 Minuten später ein klasse Anspiel von Erik Gehlen zum 2:0 (20.) verwertete. Kurz vor der Halbzeitpause erzielten die Gäste den Anschlusstreffer zum 2:1 (32.). Nach der Pause verstärkten die Bielefelder ihre Angriffsbemühungen und kamen in der 54. Spielminute zum Ausgleichstreffer. Mit seinem zweiten Treffer, wieder nach Vorarbeit von Liam Raskin, ließ Leon Büker die Lemgoer in der 60. Spielminute erneut jubeln. In der Nachspielzeit (72.) krönte der TBV-Kapitän Erik Gehlen seine hervorragende Leistung mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 28 Meter zum 4:2 Endstand. Gegen eine sehr spielstarke und taktisch gut agierende Theesener Mannschaft präsentierte sich die junge TBV-Elf (zehn Jungjahrgänge kamen zum Einsatz), die mit einer komplett neuformierten und nicht eingespielten Abwehrreihe antreten musste, am Ende als das effektivere und willensstärkere Team.

0

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar