Vfl Mennighüffen – TBV Lemgo 1:0

Eine gute erste Halbzeit zeigte der TBV Lemgo beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten vom VfL Mennighüffen. Der TBV zeigte gute Spielzüge mit zwei guten Torchancen, die leider nicht zur Führung genutzt werden konnten. Somit wurde der TBV, wie schon so oft, wenn man die Tore selber nicht erzielt, in der 31. Spielminute nach einem ungerechtfertigt gegebenen Eckball mit dem 0:1 bestraft, womit man sich auch in die Halbzeit verabschiedete. In der zweiten Halbzeit fehlte es beim TBV, wie bereits auch schon im letzten Spiel, an der Spielordnung, sodass weitere Möglichkeiten, ein Tor zu erzielen, ausblieben. Ein klarer Elfmeter für den TBV wurde nicht gegeben, sodass das Spiel 0:1 endete.

 

 

VfB Fichte Bielefeld – TBV Lemgo 1:2

Der TBV startete in eine sehr gute erste Halbzeit mit spielerischem Übergewicht, sodass in der 15. Minute durch David Hildebrand das 0:1 erspielt werden konnten. Im Anschluss war die Möglichkeit zum 2:0 und 3:0 gegeben, die leider nicht zur höheren Führung genutzt werden konnte. Somit stand es zur Halbzeit leider nur 1:0 aus Lemgoer Sicht. In der zweiten Halbzeit kam die Heimmannschaft stark aus der Kabine und setzte den TBV so unter Druck, dass kein Spielfluss mehr zustande kam und man damit beschäftigt war, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. In der 61. Minute kam es dann zu einem unberechtigten Foul-Elfmeter für den VFB, der zum 1:1 verwandelt wurde. In der folgenden Spielzeit fehlte die Ordnung, wobei jedoch der Kampfesgeist des TBV stimmte. Der VFB wehrte sich mit aggressiven Spielzügen wodurch in der 70. Minute durch einen Foul-Elfmeter der 1:2 Siegtreffer durch Selim Blagajcevic erzielt wurde. Somit belohnte sich der TBV Lemgo gerechtfertigt mit 3 Punkten.

U15 2

U15

 

TBV Lemgo – Spvg Steinhagen 1:1

In den ersten 10 Minuten des Spiels kam die Heimmannschaft zu guten Torgelegenheiten, die leider nicht genutzt worden sind. So kam es, wie schon so oft, dass der TBV in der 12 Minute durch einen Kopfball der Gegner null zu eins in Rückstand geriet. Fortan war es ein zerfahrenes Spiel von beiden Mannschaften ohne Spielfluss, was bis zur Pause anhielt. In der zweiten Hälfte änderte der TBV die Taktik, sodass wesentlich mehr Druck aufgebaut wurde. Der verdiente Ausgleich fiel durch einen Freistoß von Selim Blagajcevic in der 48 Minute. Hochmotiviert spielte der TBV weiter, konnte jedoch keine klare Chance mehr herausspielen, sodass es nach 70 Minuten beim 1:1 blieb.

 

 

VfR Wellensiek – TBV Lemgo 1:1

Der TBV Lemgo zeigte beim VFR Wellensiek eine gute erste Halbzeit und erspielte ich in den ersten 15 Minuten zwei gute Torchancen, die leider nicht zum Torerfolg führten. Der VFR Wellensiek erhöhte den Druck und es kam zu einem ausgeglichenem Spiel auf Augenhöhe mit Torchancen auf beiden Seiten. Mit einem 0:0 verabschiedete man sich in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit zeigte sich der TBV spielerisch deutlich besser, sodass in der 40. Minute das Tor von Selim Blagajcevic für den TBV verbucht werden konnte. Leider konnte die Überlegenheit in der folgenden Spielzeit nicht zu einem 0:2 genutzt werden, sodass es in der 65. Minute durch ein „Spielgewusel“ vor dem Lemgoer Tor zum 1:1 kam. Der TBV blieb weiter kämpferisch am Ball, konnte aber auch in den letzten Spielminuten eine große Kopfballchance durch einen gespielten Eckball von Leon Kienast nicht umwandeln, sodass man mit dem 1:1 das Spiel beendete.

130317 U15 130317 U152 130317 U153

 

TBV Lemgo – TSV Oerlinghausen 1:1

Auf dem Jahnplatz empfing der TBV Lemgo den TSV Oerlinghausen zum ersten Spiel der Rückrunde. Der TBV fand nicht ins Spiel und wurde nach einer Unaufmerksamkeit in der 13. Minute durch das 0:1 bestraft. Es folgte ein sehr unruhiges, unkontrolliertes Passspiel, welches es nicht ermöglichte Torchancen auszuarbeiten. Der TBV versuchte weiterhin Druck aufzubauen und so gelang Erik Gehlen in der 33. Minute der Ausgleichstreffer. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es beiden Mannschaften nicht, mehr Kontrolle über die Spielpässe zu bekommen und das Spiel ruhiger zu gestalten. Es blieb somit leider bei dem 1:1, wobei für den TBV Lemgo sicher mehr möglich gewesen wäre.

060317 U15 2 060317 U15

 

TBV Lemgo – SVE Jerxen-Orbke 0:3  

Das Spiel begann unter schwierigen Voraussetzungen, da beide Torhüter des TBV Lemgo ausfielen und somit der gute Abwehrspieler Selim Blagajcevic die Aufgabe der Torwarts übernahm. Die SVE aus Jerxen ging sehr aggressiv ins Spiel, was oft am Rande der Legalität war. Auf Grund von zwei fahrlässigen Fehlern von Seiten des TBV Lemgo, kam es in der 8. und 11. Minute zu zwei Gegentoren. In den weiteren Minuten der ersten Halbzeit egalisierten sich beide Mannschaften, sodass es zu keinen Torchancen mehr kam. In der zweiten Halbzeit versuchte der TBV noch mal alles, kam aber nicht gefährlich genug vor das gegnerische Tor. In der 67. Minute fiel dann das 3:0 für den SVE. Leider konnten die Lemgoer Spieler keine Punkte mitnehmen, dennoch muss man an dieser Stelle erwähnen, dass es sich um faire Spieler und eine Mannschaft mit großem Teamgeist handelt, die nach dem Spiel mit viel Spaß das gemeinsame Pizzaessen und das Handballspiel in der Lipperlandhalle als schönen Abschluss der Hinrunde genossen haben.

20161218_194058 20161218_194412 181215-u15-2

VfL Hiddesen – TBV Lemgo – 2:1  

Der TBV fand im vorletzten Hinrundenspiel gegen den VFL Hiddesen gut in das Spiel. Kämpferisch und spielerisch konnten sie dem Gegner Kontra bieten und begegneten sich auf Augenhöhe. So konnte sich David Hildebrandt spielerisch durchsetzen und erzielte in der 13. Minute das 0:1 für den TBV. Die Hansestädter bauten weiterhin Druck auf und spielten überwiegend auf der Hälfte der Gastgeber, konnten jedoch die Führung bis zur Halbzeit nicht weiter ausbauen. In der zweiten Halbzeit kam der Gegner schwungvoller aus der Kabine und erreichte durch sicheres Auftreten und gutem Passspiel, dass die Lemgoer unbegreiflicher Weise die gesamte Spielordnung verloren. Hiddesen erspielte sich eine vielzahl von Torchancen, die dann in der 43. Minute zum Ausgleich führten. Der TBV hatte dem VfL Hiddesen nichts mehr entgegen zu setzen,sodass in der 64. Minute das 2:1 für Hiddesen fiel. Unerklärlich die zwei so völlig unterschiedlichen Halbzeiten des TBV Lemgo, womit der VfL zu Recht das Spiel gewann.

u15-a u15-b

 

TBV Lemgo – VfL Theesen II 0:3   

Der TBV hat gegen den Tabellenführer stark begonnen. Die spielerische Klasse der Gäste wurde durch eine kämpferische Leistung des TBV kompensiert. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Halbzeit, sodass es zur Pause bei einem 0:0 blieb. Die zweite Halbzeit begann der TBV noch stärker und erarbeitete sich die eine oder andere Torchance. Scheinbar hatten sie den Vfl Theesen bis zur 50. Minute im Griff, als dieser aus heiterem Himmel in Führung ging. Die Lemgoer versuchten den Ausgleich zu erzielen, gingen aber in der 58. Minute leider mit dem 0:2 in Rückstand. Zum Ende des Spiels kam es zu einem Foul-Elfmeter für die Gäste, die dadurch auf das 0:3 erhöhten. Zu allem Überfluss wurde ein vom TBV Lemgo regelkonform erzieltes Tor durch den Schiedsrichter aberkannt. Unschönerweise wurde zusätzlich der Lemgoer Torwart mehrmals am Abschlag gehindert, wodurch es zu negativen Emotionen kam, sodass dieser wegen „Meckerns“ die rote Karte sah. Das Fazit des Spiels ist, dass der TBV viel zu deutlich unter Wert geschlagen wurde.

051216-u15-ii 051216-u15

 

SV Rödinghausen II – TBV Lemgo 1:2   

Unter schlechten Wetterbedingungen durch starken Nebel startete um 17 Uhr das Spiel auf einer tollen Anlage im Häcker-Wiehen-Stadion. Der TBV versuchte von Anfang an die Spielkontrolle zu übernehmen, was in der ersten Halbzeit nicht immer gelang. Die erste sehr gute Tormöglichkeit durch einen Kopfball von Selim Blagajcevic wurde von dem Rödinghauser Torwart entschärft. David Hildebrandt hatte sich über rechts durch eine Einzelaktion vor das gegnerische Tor gekämpft, konnte aber leider die zweite große Torchance nicht nutzen. In der 35. Minute hat Rödinghausen durch eine Kombination über die rechte Seite mit anschließender Flanke das 1:0 erzielt. In der zweiten Halbzeit hat der TBV sich durch besseres Kombinationsspiel noch mehr Möglichkeiten erarbeitet, sodass in der 43.Minute nach einem Eckball durch eine Kopfballverlängerung durch Selim Blagajcevic das 1:1 fiel. Der TBV erhöhte das Tempo und drückte auf das 2:1, welches dann in der 59.Minute durch Jannis Wehmeier fiel. Dieser Spielstand hatte bis zum Schluss Bestand, sodass der TBV verdient 2:1 gewonnen hat.

 

 

TBV Lemgo – TSV Oerlinghausen 2:0   Kreispokal

Das Endspiel der beiden Mannschaften war über die gesamte Spieldauer durch Nervosität der Spieler geprägt, wodurch es zu keinen guten Spielfluss kam. Das Spiel wirkte sehr zerfahren, wobei der TBV Lemgo die bessere Mannschaft war. So kam es in der 19. Spielminute zum 1:0 durch Jannis Wehmeier. Trotz der Führung wurde die Spielqualität nicht besser, es blieb zur Halbzeit beim 1:0 für Lemgo. In der zweiten Halbzeit sah man bessere Spielzüge des TBV Lemgo, wodurch die Lemgoer in der 60. Minute zum 2:0 durch Jannis Wehmeier erhöhten und den Pokalsieg somit verdient nach Lemgo holten.

20161119_170514 20161119_171123 20161119_171415

 

TBV Lemgo – FC Preußen Espelkamp 2:2

Leider zeigte der TBV Lemgo eine schwächere erste Halbzeit, in der das Kombinationsspiel ausblieb. Der Gegner beschränkte sich dabei auf das Kontern, wenngleich der Preußen-Espelkamp in der 14. Spielminute durch eine Einzelaktion die Führung erlangte. Der TBV versuchte weiterhin das Spiel in die richtige Richtung zu lenken, es blieb jedoch zur Halbzeit beim 0:1. Die zweite Halbzeit startete mit deutlich mehr Schwung auf Seiten des TBV Lemgo, sodass Julius Busch in der 44. Minute das Ausgleichstor gelang. Der Druck wurde weiterhin erhöht, so gelang es Jannis Wehmeier in der 60. Minute nach einer Flanke das 2:1 zu erzielen.

Leider konnte der Gastgeber das Ergebnis nicht halten und kassierte in der 69. Minute noch den 2:2 Ausgleichstreffer, musste sich so mit einem Punkt beim Tabellenletzten zufrieden geben.

 

 

SpVg Brakel – TBV Lemgo 1:2

Nach einer Unaufmerksamkeit durch den TBV Lemgo in der ersten Spielminute, ging die SpVg Brakel direkt mit dem 1:0 in Führung. Scheinbar wachgerüttelt, entwickelte der TBV einen unheimlichen Druck auf das gegnerische Tor, welches zu zahlreichen Torchancen führte, die jedoch erst in der 25 Minute den verdienten Ausgleich durch Jannis Wehmeier brachte. Zur Halbzeit kam es zu weiteren zahlreichen Torchancen, die leider, wie schon in den letzten Spielen, nicht genutzt werden konnten. Die zweite Halbzeit wurde zum Spiegelbild der Ersten. Der TBV Lemgo spielte ausschließlich vor dem gegnerischen Tor, zahlreiche Torchancen wurden nicht umgesetzt, sodass erst in der 57. Minute das schon längst überfällige 1:2 durch Selim Blagajcevic fiel. Auch in der restlichen Spielzeit wurde nur auf der Hälfte der Gastgeber Fußball gespielt, der TBV erspielte sich noch die eine odere andere Torchance, trotz großem Kampfgeist der Spieler blieb es am Ende jedoch beim 1:2.

311016-u15-2 311016-u15

 

TBV Lemgo – VfL Mennighüffen 1:1

Gegen den Tabellenzweiten aus Mennighüffen hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Die Einstellung passte, jedoch wirkte das Team in den ersten Minuten sehr nervös und daraus resultierten in der Anfangsphase eine Vielzahl von Fehlpässen. Ab Mitte der ersten Halbzeit kam der Gastgeber jedoch zunehmend besser ins Spiel und erspielte sich einige Torchancen, u. a. durch Nick und Erik, die jedoch leider nicht zum erhofften Torerfolg führten. Allerdings blieben die Gäste aus Mennighüffen bei Ihren Tempogegenstößen auch immer sehr torgefährlich. Besonders der starke Mittelstürmer der Gäste war dabei immer brandgefährlich und verlangte der TBV Abwehr alles ab. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit versuchte der TBV den Führungstreffer zu erzwingen und war u. a. auch immer wieder durch die ein oder andere Standardsituation gefährlich. So auch in der 46. Spielminute, als durch eine hohe Hereingabe die kurze Unordnung in den Reihen der Gäste eiskalt durch Erik Gehlen genutzt wurde. Nur wenige Minuten später verpasste der TBV leider das zweite Tor nachzulegen, in dem eine gute Torchance von Leon und David nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurde. Im Anschluss stemmte sich der VFL Mennighüfffen vehement gegen die Niederlage und setzte den TBV massiv unter Druck. Doch der heute sehr starke Yannis konnte durch einige starke Paraden den Ausgleichstreffer verhindern. Eine Minute vor Abpfiff war es dann doch soweit. Das Gegenhalten hatte dem TBV Kraft gekostet und eine kurze Unordnung in den Reihen der Gastgeber wurde mit dem Ausgleichstreffer leider eiskalt bestraft. Unterm Strich war es letztendlich ein gerechtes Remis und auch ein gutes Ergebnis gegen den Tabellenzweiten aus Mennighüffen, auch wenn hier und heute ein Dreier drin gewesen wären.

Trotzdem kann man mit 8 Punkten nach 5 Spielen eine positive Bilanz ziehen. Und am kommenden Mittwoch heißt es dann im Kreispokal Halbfinale gegen den TuS Brake zu bestehen und sich für das Finale zu qualifizieren.

031016-u15-mennighueffen-2

031016-u15-mennighueffen-1

031016-u15-mennighueffen-3

 

TBV Lemgo – VfB Fichte Bielefeld 2:0

Die U15 des TBV ging hoch motiviert in das Heimspiel gegen den VfB Fichte Bielefeld und dominierte von Anfang an das Spiel. Wie auch schon in der letzten Woche spielte sich der TBV zahlreiche Torchancen

aus und spielte überwiegend auf das Bielefelder Tor. Es wurde kein Ball verloren gegeben, der TBV blieb kämpferisch am Ball, nutzte jedoch die zahlreichen 100%igen Torchancen nicht. Erst in der 68. Minute ging der TBV mit dem längst verdienten 1:0 durch einen starken Linksschuss von Mika Schütz in Führung.

Durch ein Foul im Strafraum an Leon Kienast, kam es in der 70. Minute zu einem Strafstoß, den Selim Blagajcevic vom TBV Lemgo sicher verwandelte und somit das Spiel 2:0 beendete.

20160925_145329

24_09_16_fichte_2-carlotta-wamser

 

 

Spvg Steinhagen – TBV Lemgo 1:1

Beim Auswärtsspiel gegen den Spvg Steinhagen zeigte sich der TBV in einem spannenden Spiel sehr kämpferisch. Der TBV dominierte von der ersten Sekunde an den Gegner und erspielte sich zahlreiche Chancen, die leider nicht zur Führung führten. In der 10. Spielminute kam es völlig überraschend zur Führung der Spvg Steinhagen, die durch einen Fehler des TBV ermöglicht wurde. Die Lemgoer machten aber weiter Druck und erspielten sich mehrfach Torchanchancen. Es spielte scheinbar nur eine Mannschaft! Umso verblüffender war es, dass es zur Halbzeit dennoch 1:0 für Steinhagen stand. In der zweiten Halbzeit spielte der TBV genauso weiter, doch erst in der 68.Minute kam der TBV zum längst überfälligen Ausgleich durch Jannis Wehmeier. Es gab weiterhin gute Möglichkeiten zur Führung für den TBV, leider konnten diese Torchancen aber nicht abgeschlossen werden und das Glück lag letztendlich auf der Seite von Steinhagen. Somit endete das Spiel mit einem 1:1.

17_09_16_steinhagen_5 17_09_16_steinhagen_1

 

 

TBV Lemgo – VfR Wellensiek 1:3

Im ersten Heimspiel der Saison traf die U15 des TBV auf den VfR Wellensiek. Der TBV kam schwer in die Partie, konnte aber nach einem Einwurf in der 5. Spielminute durch Julius Busch den ersten Treffer zum 1:0 verbuchen. Der VfR Wellensiek glich jedoch in der 7. Spielminute postwendend nach einem Eckball zum 1:1 aus. In den folgenden Minuten hatte der VfR Wellensiek weiterhin einen spielerischen Vorteil, den die TBV- Mannschaft mit Kampfgeist annahm. Ab der 25. Minute war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, wobei der TBV leider zwei gute Torchancen nicht nutzte. Trotz eines relativ ausgeglichenen Spiels in der zweiten Halbzeit gelang es den Lemgoern Spielern nicht, das Spiel an sich zu reißen, welches der VfR Wellensiek dann in der 63. Minute mit dem 1:2 und dem 1:3 in der 65 Min. positiv für sich entschied.

10-09-2016-wellensiek-1

wellensiek-10-09-2016-2

 

 

TSV Oerlinghausen – TBV Lemgo 1:3

Einen sehr guten Start erwischte der TBV im lippischen Derby. Bereits nach 6 Minuten traf Selim Blagajcevic zum 1:0. Nur fünf Minuten später erhöhte Nick Just auf 2:0. Der TBV war den Oerlinghausern spielerisch deutlich überlegen, konnte dies aber nicht in weitere Tore ummünzen. Erst in der 43. Minute war es Jannis Wehmeier, der zum 3:0 traf. Der Ehrentreffer für die Gastgeber fiel nach einer Ecke.

oerlinghausen-03-09-2016-2

oerlinghausen-03-09-2016