„Zweite“ siegt deutlich gegen den FC SSW

Geschrieben von:

 

Mit 5:1 war die „Zweite“ am Sonntag gegen den FC Spork/ Schwelentrup/ Wendlinghausen erfolgreich. Der Gast, der zuletzt im Abstiegskampf im Aufwind war, hatte nur kurz an einem Punktgewinn geschnuppert. In der Phase, nachdem der FC zum 1:2 verkürzte, lag der Ausgleich kurz in der Luft. Insgesamt war der Lemgoer Erfolg über das gesamte Spiel aber auch in der Höhe verdient. Mika Gatzke (1:0, 8. Min.), Patrick Wattenberg (2:0, 20. Min.) Hussein Sadik Ibreej (3:1, 52. Min.), Mohamed Sompare (4:1, 65. Min.) und U19-Stürmer Alan Namo (5:1, 79. Min.) trafen für den TBV.

Gegen den souveränen Tabellenführer Viktoria Rietberg hatte die „Erste“ trotz ansprechender Leistung mit 1:4 das Nachsehen. Von Beginn an zeigte der TBV, dass er dem Tabellenführer das Leben nicht nur schwer machen, sondern auch selbst offensive Akzente setzen wollte. Bereits nach drei Minuten hatten die Lemgoer zwei sehr gute Chancen, die aber leider nicht zu Toren genutzt werden konnten. Rietberg hingegen nutzte seine erste Chance des Spiels zur 1:0-Halbzeitführung (20. Min.). Nach dem 0:2 in der 2. Halbzeit (53. Min.) keimte nochmal Hoffnung im TBV-Lager auf, als Ayhan Karadan zum Anschluss traf (1:2, 77. Min.), doch nur drei Minuten später stellte der Favorit den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Mit dem Schlusspfiff traf Viktoria per Strafstoß zum 4:1-Endstand. Seine Sache gut machte U19-Torwart Jan Rösener, der bei den Gegentoren machtlos war und in einigen Szenen toll parierte.

0

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar