BOXEN

Unsere erfolgreiche Boxabteilung

Seit Mai 2007 gibt es eine neue Aktivität im TBV,

die gut zu den Traditionen unseres Vereines passt. Von den 1930er bis in die 1950er Jahre wurde beim TBV geboxt. Vielen älteren Lemgoern sind noch die leidenschaftlichen Turniere in der Schützenhalle in Erinnerung.

Die Wiedergründung der Abteilung wurde durch zwei erfahrene Spitzenboxsportler initiiert, Sergej Golke und Sergej Terehow. Sportkamerad Golke war viele Jahre in der 2. Bundesliga sowie Oberliga für die Vereine Ahlen und Hückelhoven aktiv, war 3. der Deutschen Meisterschaft im Federgewicht 1994, während er später in der Gewichtsklasse „Leichtgewicht“ für den PSV Detmold boxte. Sergej verfügt über einen Trainerschein. Sergej Terehow, ausgebildeter Diplomsportlehrer, hat aktiv in Russland geboxt und war russischer Meister im Weltergewicht. Er ist ehemaliger Profiboxer. Ein weiteres Mitglied unserer Boxstaffel war 1994 3. der Deutschen Meisterschaft im Bantamgewicht.

Stand März 2013 sind bereits 70 Boxfreunde aktiv, die entweder ihren Sport in Lemgo ausüben oder den Boxsport erlernen wollen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass beim Boxtraining „Kondition gebolzt wird“. Derzeit finden die Übungsstunden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gemeinsam statt. Im Kraft- und Gymnastikraum der Lipperlandhalle gibt es die optimalen Bedingungen für unsere Boxsportler. Die Halle der Ostschule wird ebenfalls für Konditionstraining genutzt. Weitere Interessenten sind immer herzlich willkommen.

Abteilungsgeschichte

Sergej Golke ist momentan weitesgehend als „Ein-Mann-Unternehmen“ für Abteilungsführung und Trainerarbeit zuständig. Aktuell wird er durch Viktor Dirksen unterstützt, der auch einen Trainerschein machen wird. Im Übrigen ist Sergej inzwischen auch Kampfrichter und wurde bereits als Punktrichter auf Turnieren eingesetzt.

Seit dem 1.1.08 ist der TBV als einziger lippischer Vertreter Mitglied im Boxsportverband (Westfälischer Amateur Box Verband), weil der PSV seinen Boxbetrieb eingestellt hat, und gehört dort zum Bezirk Detmold (jetzt Kreiskreisverband Detmold-Gebiet OWL). Vorsitzender ist Klaus Kosfeld, Gütersloh. Auf NRW-Ebene wurde ein NRW-Amateur-Box-Landesverband gegründet und der WABV wurde mit den anderen beiden bisherigen Landesverbänden Mittel- und Niederrhein zu einem Bezirksverband „abgestuft“. Insofern mussten die bisherigen Bezirksverbände zu Kreisverbänden umfirmieren. Der WABV wird derzeit von Heinrich Kasten, Gelsenkirchen, geleitet.

Zwischenzeitlich hatte die junge TBV-Abteilung mit dem Nachwuchsboxer Andreas Herrmann ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent, allerdings ist er seit 2011 in Köln, bei Colonia Köln aktiv und wird hier intensiv weiter ausgebildet. Für den TBV errang A. Hermann im Jahre 2010 den 3. Platz bei den Europameisterschaften der Junioren in der Ukraine bis 66 kg.

Seit 2012 ist der TBV auch Besitzer eines eigenen Boxringes, der u.a. bei den Halbfinals zu den NRW-Amateur-Boxsportmeisterschaften am 16.09.2012 in Blomberg-Wilbasen zum Einsatz kam. Hier hatte der TBV die Ausrichtung übernommen. Zwar waren keine eigenen Boxer im Ring, doch unsere Boxabteilung hat mit diese Veranstaltung, eine Kooperation mit dem Wilbasen-Festwirt Elmar Meilenbrock und dem WABV, gute Eigenwerbung betrieben. Für die Veranstaltung wurde ein eigenes, werbefinanziertes Veranstaltungsheft herausgebracht.

Im Rahmen der 100-Jahr-Feier des TBV Lemgo im Jahre 2011 hat die Abteilung ihr erstes Turnier veranstaltet, ein Einladungsturnier am 11.12.2011. Hierfür wurde fleißig geworben. Bei diesem Turnier wurde Sergej Golke von einem Organsiationsteam unterstützt, bestehend aus Elena Gutfreund und Paul Haag, beide Mitglieder unserer Tanzsportabteilung, und Ulrich Müller. Aktiv damals für den TBV: Janis Warkentin (Jugend, bis 75 kg) und Harut Manulega (Kadetten, bis 66 kg), der seinen Kampf gewann.

Inzwischen hat der TBV weitere aktive Boxer: 2013 errang Tariq Al Alsmar in der C-Klasse (Anfänger, weniger als 7 Siege) den Kreismeistertitel im Weltergewicht (unter 69 kg) und Ilona Sarembo, Jg 2002, wird im Papiergewicht (bis 38 kg) bei den Westfälischen Bezirksjugendmeisterschaften starten. Weitere Sportkameraden werden folgen.
Eine Bemerkung: Die Kreismeisterschaften werden gemeinsam von den Kreisen Münster und Detmold veranstaltet. Gebietsmäßig sind damit die Bezirke Münster und OWL abgedeckt.