Beiträge

Liebe Sportlerinnen und Sportler im TBV,

die Sommerferien sind (fast) zu Ende und es geht schrittweise in vielen Bereichen wieder los. Wir freuen uns, dass auch unser Vereinssport, in fast allen Abteilungen mit entsprechenden Auflagen stattfinden kann und geplant ist, dass die Hallen wieder geöffnet werden.

Hier ein Auszug aus der aktuellen Nachricht der Stadt Lemgo….

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sportlerinnen und Sportler,

die städtischen Sporthallen öffnen wieder ab Montag, den 17.8., für den Vereinssport.

Dann sollen nach Möglichkeit auch wieder die Zeiten zur Verfügung stehen, die vor Ausbruch der Corona-Pandemie galten.

In der kommenden Woche bleiben die Hallen geschlossen, da z.T. Einschulungsveranstaltungen stattfinden, die Bedarfe des Schulsports noch nicht geklärt sind und noch Informationen vom Land NRW für die Hygienestandards Schul- / Vereinssport fehlen.

Eine Information zu den kreiseigenen Hallen liegt noch nicht vor.

Sobald wir die genauen Informationen für die Wiedereröffnung der Hallen (Hygieneauflagen etc.) haben informieren wir euch.

Der Vorstand des TBV Lemgo steht mit allen Abteilungen in Kontakt darüber, wann und wie es weitergehen kann.

Unsere Geschäftsstelle ist nach den Sommerferien wieder am Mittwoch von 09-00-12:00 und Freitag von 10:00 – 13:00 Uhr für euch geöffnet. Bitte meldet euch vorher telefonisch (05261/970400) oder per E-Mail (verein@tbvlemgoev.de) an, um eine Schlangenbildung zu vermeiden und die Wartezeiten kurz zu halten.

Wir danken für euer Verständnis und eure Solidarität!

Bleibt gesund!
Euer TBV

Save the Date: Jahreshauptversammlung Freitag, 09.10.2020 19:00 Uhr

Liebe Abteilungsleiter*innen, liebe TBV-Mitglieder,

seit einigen Wochen heißt das beherrschende Thema im Alltag: Corona. Die Gesellschaft befindet sich in einem Ausnahmezustand. Und auch bei den Freizeitaktivitäten mussten wir bislang viele Einschränkungen hinnehmen. Habt recht herzlichen Dank, dass ihr bis hierhin durchgehalten habt!

Zum Glück ist die Pandemie in Lippe bisher noch glimpflich verlaufen und ist aktuell zurückgegangen. Dazu haben wir alle durch verantwortungsvolles Verhalten beigetragen. Diese Verantwortung gilt es auch weiterhin zu zeigen, damit die Pandemie nicht wieder zurückkommt. Der TBV Lemgo 1911 e.V. ist sich seiner Verantwortung für die Gesundheit aller bewusst.

Das Land NRW hat letzte Woche erlaubt, Sportanlagen wieder zu öffnen. Weitere Informationen oder Unterstützung haben wir bisher nicht erhalten. Die Verantwortung vor Ort liegt bei den Städten und letztlich bei den Vereinen selbst. Das ist keine einfache Situation.

Die Öffnung der Sportanlagen geschieht in Schritten. Die Stadt Lemgo hat uns bisher zu den Sporthallen Folgendes mitgeteilt: „Geöffnet werden ab sofort die Mehrzweckhallen in Hörstmar, Voßheide, Wahmbeck, Leese sowie der Gemeinschaftsraum Laubke für die Sportnutzung unter Einhaltung der nach wie vor gültigen Abstandsregeln. Jeglicher Kontaktsport ist untersagt, ebenso die Nutzung der Räumlichkeiten für Versammlungen, Festivitäten etc.“

Leider stehen Sporthallen, die dem Schulbetrieb angeschlossen sind, weiterhin nicht zur Verfügung.

Für die Nutzung der genannten Mehrzweckhallen ist es erforderlich, vorab ein sportspezifisches Hygienekonzept zu erarbeiten und der Stadt vorzulegen. Begründet wird dies damit, dass die Stadt aktuell die Reinigung der Mehrzweckhallen auf Grund des erhöhten Aufwandes nicht gewährleisten kann.

Vor dem Start des Trainingsbetrieb der einzelnen Abteilungen ist also unbedingt erforderlich, eine Richtlinie mit Hygienemaßnahmen und Regelungen für das Abstandhalten aufzustellen. Hier unter Aktuelles findet ihr daher ein vorläufiges Hygienekonzept für alle sportlichen Aktivitäten im TBV Lemgo 1911 e.V. Diese Auflagen sind im Freien oder in der Halle jeweils angepasst umzusetzen.

Die Mitglieder müssen zu ihrem eigenen Schutz eine eigene Mund-Nasen-Schutzmaske, Desinfektionsmittel und/oder Seife/Duschgel und ein Handtuch mitbringen, da nicht in allen Sportstätten ausreichende Materialien vorhanden sind. Zur Unterstützung der Hygienemaßnahmen stellen wir der Abteilung auf Anfrage fehlendes Material bereit.

Die Übersicht empfohlener Maßnahmen vom Landessportbund NRW

Link zu den Empfehlungen eurer jeweiligen Sportverbände in NRW

Bitte bleibt mit uns und mit Nadine in Kontakt darüber, welche Schritte ihr wann unternehmen wollt und ob ihr Informationen von dritter Seite bekommen habt. Im Juni werden wir eine Sitzung des Erweiterten Vorstands abhalten und über das weitere Vorgehen beraten.

Bleibt gesund, bleibt sportlich!
Euer Vorstand
TBV Lemgo 1911 e.V.

Corona Hygiene- und Sicherheitskonzept TBV Lemgo 1911 e.V.

Für das Sporttreiben im TBV Lemgo sind folgende Regelungen einzuhalten. Bei Nichtbeachtung erfolgt ein vorübergehender Ausschluss vom Sportbetrieb.

I. Generell für alle Sporttreibenden und Mitarbeitende gilt:

  1. Die Trainer*innen und Teilnehmenden reisen bereits in Sportkleidung zur Sporteinheit an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet.
  2. Jeder Teilnehmende muss folgende Kriterien erfüllen:
    1. Es bestehen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome.
    2. Es bestand für mindestens zwei Wochen kein Kontakt zu einer infizierten Person.
  3. Vor und nach den Sporteinheiten muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Dieser kann während der Sporteinheit abgelegt werden.
  4. Vor und nach dem Sport gründlich die Hände waschen.
  5. Kein Händeschütteln, keine Umarmung, kein Abklatschen o.ä.
  6. Mindestabstand von 1,5 Meter (doppelte Armlänge) zu anderen Personen halten.
  7. Maximal 1 Sportler pro 10 qm Sportfläche.
  8. Genutzte Sportgeräte werden von den Teilnehmenden nach Nutzung desinfiziert. Materialien, die nicht desinfiziert werden können, werden nicht benutzt.
  9. Jeder Teilnehmende bringt seine eigenen Handtücher und Getränke zur Sporteinheit mit.
  10. Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet. Kinder unter 12 Jahren dürfen durch eine Person begleitet werden.
  11. Niesen und Husten erfolgt in die Armbeuge oder in ein Einmal-Taschentuch.
  12. Alle Teilnehmenden verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Sporteinheit.

II. Die Trainer*innen haben zusätzlich folgende Punkte zu beachten:

  1. Bei jeder Sporteinheit sind die Teilnehmenden in einer Anwesenheitsliste zu erfassen. Die Listen sind mindestens 4Wochen aufzubewahren.
  2. Die Trainer*innen weisen die Teilnehmenden vor Beginn der Sporteinheit auf die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen hin und gewährleisten die Einhaltung. Bei Nichtbeachtung werden Teilnehmende vom Sport ausgeschlossen.
  3. Im Falle eines Unfalls /Verletzung müssen sowohl Ersthelfer*innen als auch der/die Verunfallte/Verletzte einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Im Falle einer Wiederbelebung wird der Mund der wiederzubelebenden Person mit einem Tuch bedeckt, die Herzdruck-Massage durchgeführt und ggf. auf Beatmung verzichtet.
  4. Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Sporteinheit unterbleiben. Dazu zählen auch sportartbezogene Hilfestellungen sowie Partnerübungen.
  5. Sportarten mit Körperkontakt und Mannschaftssportarten dürfen nur über ein Alternativ- oder Individualprogramm betrieben werden.
  6. Bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität sollte der Mindestabstand vergrößert werden (Richtwert: 4 – 5 Meter nebeneinander bei Bewegung in gleiche Richtung).
  7. Zwischen den Sporteinheiten soll eine Pause von mindestens 10 Minuten liegen, um Hygienemaßnahmen durchzuführen und einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu gewährleisten.

Beitragszahlung

Per Erlass der Landesregierung Nordrhein-Westfalen sind sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19. April 2020 eingestellt worden. Auch im TBV ruht daher bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb.
Als Zeichen des Entgegenkommens wird der TBV Lemgo 1911 e.V. die zusätzlichen Abteilungsbeiträge in den Abteilungen Handball, Cheerleading, Ballett und Tanzen für den Monat April erlassen und mit einer der Folgerechnungen verrechnen. Dies geschieht ohne Anerkennung einer Rechtspflicht.
Dabei hoffen wir, dass die Mitglieder uns in einer solchen Ausnahmesituation die Treue halten. Wir vertrauen darauf, dass wir diese schwierige Phase als solidarische Gemeinschaft überstehen.

Der Vorstand des TBV Lemgo 1911 e.V.